Mittwoch, 5. April 2017

S 58 ff - Struktur ins kreative Chaos

Wir schreiben den 5.4.2017. Ich stelle gerade die Liste mit den vergebenen Kalender-Nummern zusammen.
Einen #Arbeitsporno habe ich im Zuge meines Projektes geschaffen und mir damit selbst ein paar Steine in den Weg gelegt. Ich bin eine Perfektionistin, auch wenn das die letzten Jahre gar nicht angekommen ist. Was das Forschen betrifft, fehlen mir wohl die notwendigen Erfahrungen. Mein Kommunikationsforschungslabor, darüber schreibe ich in Band I...
Mein Band II sollte in der Ausgabe perfekt werden. Alles hatte ich gut vorbereitet und dann einen entscheidenden Fehler gemacht. An einem wichtigen Punkt, nämlich der Nummerierung, habe ich jemanden anderen zwischenzeitlich beauftragt und damit die Struktur aus den Augen verloren. Kein Grund aufzugeben, doch hat mich das letztendlich sehr gebremst.
Eingebremst wurde ich auch am 2. April. Da hatte ich wichtige Menschen eingeladen um den Status meines Projekts zu präsentieren. Gut vorbereitet, doch leider auf den Technik-Test ausgelassen, da ich vetraut hatte. "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser", heißt meine Regel, wenn es um Technik geht, denn sonst hilft auch gute Improvisation nicht weiter.
Life Credit, Band II, "am Montag, weist mir die Leitlinie zu einer neuen Art von Stundenbuch. Das bekommt in dieser Fassung eine völlig neue Bedeutung. Euch liefert Band II vielleicht den einen oder anderen spannenden Einstig in meine Geschichte. Band II bringt jedenfalls Struktur ins kreative Chaos.

Mein Name ist Danila Neuwirth. ich bin #Filmprovuzentin und #PR-Künstlerin. Ich erzähle die Geschichte einer außergewöhnlichen Filmproduktion...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen